Bestätigen, pflegen, erzählen

Liebe Williamsburg Eltern und Erziehungsberechtigte:

In diesem Herbst bieten APS-Schulen, darunter Williamsburg MS, im Rahmen des SOS Signs of Suicide®-Präventionsprogramms Schulungen zur Sensibilisierung für Depressionen und zur Suizidprävention an. Das Programm ermutigt die Schüler, Hilfe zu suchen, wenn sie sich oder einen Freund Sorgen machen. Das SOS-Programm ist das einzige Suizidpräventionsprogramm für Jugendliche, das eine Verbesserung des Wissens und der Anpassungsfähigkeit der Schüler in Bezug auf Suizidrisiko und Depression sowie eine Verringerung der tatsächlichen Suizidversuche gezeigt hat. Das SOS-Programm, das im nationalen Register für evidenzbasierte Programme und Praktiken der Behörde für Drogenmissbrauch und psychische Gesundheit aufgeführt ist, hat in randomisierten Kontrollstudien eine Reduzierung der selbst berichteten Selbstmordversuche um 40-64% gezeigt (Aseltine et al., 2007; Schilling) et al., 2016).

Ab dem 7. Oktober wird Frau Brenckle, Schulberaterin der 8. Klasse, das Programm allen Schülern der 8. Klasse vorstellen. Die Präsentation besteht aus dem Betrachten von SOS-Videos, die die Schüler dazu ermutigen, zu handeln (Bestätigen, Sorgen, Erzählen), wenn sie sich selbst oder Mitschüler Sorgen machen. Im Anschluss an das Video wird Frau Brenckle eine Gruppendiskussion ermöglichen und die Schüler werden einen Screener ausfüllen und bei Bedarf mit einem Mitarbeiter des Williamsburg Student Services sprechen. Unsere Ziele bei der Teilnahme an diesem Programm sind einfach:

  • Damit unsere Schüler verstehen, dass Depressionen eine behandelbare Krankheit sind
  • Zu erklären, dass Selbstmord eine vermeidbare Tragödie ist, die häufig als Folge einer unbehandelten Depression auftritt
  • Schulung der Schüler in Bezug auf das Erkennen schwerer Depressionen und potenzieller Selbstmordrisiken bei sich selbst oder einem Freund
  • Den Jugendlichen zu vermitteln, dass sie sich selbst oder einem Freund helfen können, indem sie den einfachen Schritt unternehmen, mit einem vertrauenswürdigen Erwachsenen über ihre Bedenken zu sprechen
  • Den Schülern beibringen, an wen sie sich in der Schule wenden können, wenn sie Hilfe benötigen

Unten finden Sie einen Link zum SOS-Elternportal. Dieses Portal ermöglicht es Ihnen als Eltern, die Materialien und Themen zu überprüfen, die wir in unserem Screening behandeln, und Sie mit Ressourcen und Lehrmaterialien zu psychischen Gesundheitsproblemen bei Jugendlichen zu verbinden.

Übergeordnete Anmeldeinformationen
URL: https://sossignsofsuicide.org
Benutzername: williamsburgms-par
Passwort: Wölfe

Wenn Sie dies tun NICHT Wenn Ihr Kind in der Schule am SOS-Programm teilnehmen soll, wenden Sie sich bitte telefonisch an Frau Brenckle, Schulberaterin der 8. Klasse. 703.228.5450oder per E-Mail (gretchen.brenckle@apsva.us). Wenn wir nichts von Ihnen hören, gehen wir davon aus, dass Ihr Kind die Erlaubnis hat, an diesem Programm teilzunehmen.